Wann schreiben Jurastudierende das Erste Examen?

von Veronika Gebertshammer

Nach Angaben des Bundesministeriums für Justiz vom Januar 2022 über das Jahr 2019 brauchen die meisten Jurastudierenden lange bis sie erfolgreich das Erste Staatsexamen ablegen. Im Durchschnitt beträgt die Studiendauer 11 Semester, nur 1,5 Prozent schaffen es innerhalb von 4 bis 6 Semestern. 

Von den 9481 zur Prüfung zugelassenen Kandidatinnen und Kandidaten studierten 491 Personen (5 Prozent) 4 bis 7 Semester, bis sie das Erste Staatsexamen ablegten. 971 Kandidatinnen und Kandidaten benötigten 8 Semester (10 Prozent). Nach 9 Semester schrieben 1065 Personen die Juristische Staatsprüfung (11 Prozent).

Anzeige
Apothekerverband Westfalen-Lippe e.V.
Münster
Sozialrecht | Zivilrecht

Die meisten Studierenden, nämlich 1978 bzw. 1461, legten das Erste Juristische  Staatsexamen nach 10 bzw. 11 Semestern ab (21 Prozent bzw. 15 Prozent). Viele benötigen auch 12 Semester, bevor sie sicher genug fühlten, um zur Prüfung antreten zu können (1352 bzw. 14 Prozent).

760 und 552 Prüfungsteilnehmerinnen und -teilnehmer haben 13 Semester bzw. 14 Semester lang studiert (8 Prozent bzw. 6 Prozent). Mehr als 15 Semester studierten 861 Kandidatinnen und Kandidaten (9 Prozent).  

Die Prozentzahlen sind gerundet.

 

 

 

Über die Autorin: 

Veronika Gebertshammer
Diplom-Juristin