Beck'scher Studienführer Jura - Wintersemester 2018/2019

Im neuen Beck'schen Studienführer 2018/2019 erhalten Sie Tipps für den Beginn des Jurastudium, Lerntipps für Klausuren im Studium und Examen und vieles mehr. 

Hier können Sie den Beck’schen Studienführer 2018/2019 Jura lesen

Liebe Leserin, lieber Leser,

Goethe, Heine, Kafka und Tucholsky: Alle vier sind berühmte deutsche Dichter und Schriftsteller und haben eines gemeinsam: Das Studium der Rechtswissenschaften.

Doch wie können sich so kreative und geistreiche Köpfe einem derart trockenen und oberflächlichen Studium hingeben? Lautet das gängige Vorurteil gegenüber Jura doch, man lerne nur Gesetze auswendig, Scharfsinn erfordere dies nicht. Weit gefehlt.  

Scharfsinn und Kreativität sind ganz im Gegenteil wichtige Voraussetzungen für eine erfolgreiche juristische Laufbahn. Denn ähnlich wie ein Künstler hat auch der Jurist kreative Gestaltungsmöglichkeiten.

Während sich der Dichter allerdings der Fantasie bedient, nutzt der Jurist die Gesetze und die vielfältigen Methoden ihrer Auslegung.

Was im Mittelpunkt des Jurastudiums steht

Unabhängig von der fachlichen Seite steht im Mittelpunkt des Studiums aber die Ausbildung einer eigenen Persönlichkeit. Wer der Welt offen und interessiert, aber auch kritisch gegenübersteht, dem bietet sich in der Rechtswissenschaft ein weites Spektrum an Möglichkeiten, seine fachlichen und persönlichen Neigungen zu verbinden.

So kann man sich schon während des Studiums beispielsweise in der Rechtsberatung für Asylsuchende oder in Verbraucherberatungsstellen engagieren oder beim Auswärtigen Amt interkulturelle Erfahrungen auf verschiedenen Kontinenten sammeln. 

Ist das Studium einmal abgeschlossen, kann man sich leicht in der Vielfalt der Berufs- und Karrieremöglichkeiten verlieren. Soll es das Richteramt oder doch die Staatsanwaltschaft,  die Großkanzlei oder die 
 Arbeit in der Wissenschaft sein? Soll ich als Strafverteidiger einen Verbrecher vor Gericht vertreten? Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf juristische Berufe?

Diese Ausgabe des Beck'schen Studienführers soll bei der Beantwortung dieser und vieler weiterer Fragen helfen und eine Orientierung im Studium sowie beim Start in die juristische Praxis bieten. 

Darüber hinaus enthält der Studienführer eine Fülle von Hochschulprofilen mit relevanten Informationen, die bei der Wahl des Studienortes hilfreich sein können.

Literaturempfehlungen für das Jurastudium

Ebenso stellen wir Ihnen wie immer auf den letzten Seiten eine aktualisierte Übersicht mit Literaturempfehlungen und nützlichen Adressen zur Verfügung. 

Sollten Sie nun den ersten Schritt in das Jurastudium wagen, stehen Ihnen diverse Möglichkeiten offen, sich bei und nach dem Studium zu verwirklichen.

Der Studienführer kann Ihnen schon einige Perspektiven aufzeigen, Ihre Optionen sind aber nahezu endlos, den Weg als Jurist in die Schriftstellerszene eingeschlossen.

Ich wünsche Ihnen ein erfolgreiches Studium und viele positive Erfahrungen auf Ihrem weiteren Berufs- und Lebensweg!

Ihr 

Dr. Klaus Winkler 
(August 2018)

Hier können Sie den Beck'schen Studienführer 2018/2019 kostenlos herunterladen. Die gedruckte Version des Studienführers können Sie hier im beck-shop bestellen.

Lesen Sie auch: 

Besuchen Sie auch die Social-Media-Kanäle von C.H.BECK. Sie finden uns auf: