Polizei des Landes Nordrhein-Westfalen

Polizei des Landes Nordrhein-Westfalen

Schlüsseldaten

Standorte

NRWweit

Anzahl der Mitarbeiter/-innen

ca. 50.000

davon in der Rechtsabteilung

wir stellen grundsätzlich für Führungsfunktionen im Polizeidienst ein

Referendarplätze/Jahr

auf Anfrage in den Behörden der Polizei NRW verfügbar

juristische Neueinstellungen/Jahr

5 Volljuristinnen / Volljuristen m/w/d

Einstiegsgehalt

A 13 LBesG NRW Einstiegsamt (ca. 4.100 € brutto, in Abhängigkeit der persönlichen Lebensumstände und des Lebensalters auch höher / Krankheitskosten sind über die freie Heilfürsorge abgedeckt)

Tätigkeitsschwerpunkte

Gefahrenabwehr/Einsatz, Kriminalitätskontrolle sowie Verkehrssicherheitsarbeit

Angebote für Nebenjobs

-

Angebote für das Referendariat

-

Angebote für den Berufseinstieg

-

Fortbildungsangebote

Um Ihnen den Einstieg in die neue Funktion zu erleichtern, absolvieren Sie eine 2½-jährige prüfungsfreie Einführungsphase, einschließlich eines ca. neunmonatigen Studiums an der Deutschen Hochschule der Polizei (DHPol).

Karriereaussichten

Zukunftssicherer Arbeitsplatz mit guten Karrieremöglichkeiten (Aufstieg in die nächsten Besoldungsgruppen grundsätzlich möglich)

Was wir für Work-Life-Balance tun

Vereinbarkeit von Beruf und Familie, verschiedenste Arbeitsplatz- und Arbeitszeitmodelle möglich, Gesundheitsmanagement, zahlreiche Fortbildungsangebote in fachlichen und persönlichkeitsorientierten Bereichen

Videos: 

Ansprechpartner: 

Thorsten Hahne 
Landeszentrale Personalauswahl - Dezernat 53
+49 251 7795 5328

FAQ: 

Was erwartet Bewerber (m/w/d) bei der Polizei NRW?
Einen verantwortungsvollen, abwechslungsreichen und interessanten Arbeitsplatz, einen zukunftssicheren Arbeitsplatz mit guten Karrieremöglichkeiten, die Übernahme von Führungsfunktionen und die Möglichkeit zur Mitwirkung bei der Gestaltung und Entwicklung polizeilicher Strategien und Konzepte.
Was zeichnet die Polizei NRW als Arbeitgeber aus?
Die Polizei des Landes Nordrhein-Westfalen ist ein attraktiver, moderner und verlässlicher Arbeitgeber, der die polizeilichen Kernaufgaben (Einsatzbewältigung und Gefahrenabwehr, Kriminalitätsbekämpfung und -prävention und polizeiliche Verkehrssicherheitsarbeit) mit ca. 50.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bewältigt.
Welche Rolle spielt die Mitarbeiterorientierung?
Wir wissen, dass wir nur mit motivierten, qualifizierten, eigenverantwortlich handelnden und zufriedenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die an uns gerichteten Erwartungen erfüllen können. Weil das so ist, hat Mitarbeiterorientierung einen hohen Stellenwert. Sie ist eine wesentliche Aufgabe unserer Führungskräfte. Dazu gehört auch, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie auf der Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen zu unterstützen.
Was erwartet Bewerber nach dem erfolgreich absolvierten Auswahlverfahren?
Nach erfolgreich absolviertem Auswahlverfahren erfolgt im Wege der Bestenauslese eine Einstellung als Polizeirätin beziehungsweise Polizeirat auf Probe mit einer Besoldung nach A 13 LBesO (das Grundgehalt beträgt ca. 4.100 € brutto in Abhängigkeit der persönlichen Lebensumstände und des Lebensalters auch höher/ Krankheitskosten sind über die Freie Heilfürsorge abgedeckt).
Grundsätzlich sind Sie ab dem ersten Tag Ihrer Karriere Führungskraft. Um Ihnen den Einstieg in die neue Funktion, aber auch den Einstieg in Ihren persönlichen Karriereweg zu erleichtern, absolvieren Sie eine 2 ½-jährige prüfungsfreie Einführungsphase, einschließlich eines ca. neunmonatigen Studiums an der Deutschen Hochschule der Polizei (DHPol). Die DHPol in Münster ist eine institutionelle Besonderheit. Sie ist eine gemeinsame Bildungseinrichtung aller Länder und des Bundes, und an ihr werden die Bewerberinnen und Bewerber für die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt Polizeivollzugsdienst ausgebildet. Zugleich ist sie eine Fortbildungseinrichtung für Führungskräfte der Polizei. Sie erwerben so u. a. Kenntnisse aus den Kernbereichen Gefahrenabwehr/Einsatz, Kriminalitätskontrolle sowie Verkehrssicherheitsarbeit. Wir bereiten Sie während dieser 2 ½ Jahre auf Ihre Aufgaben und Tätigkeiten im Polizeivollzugsdienst vor.
Was erwartet Bewerber im Polizeivollzugsdienst?
Die Übernahme von Führungsfunktionen, das Leiten von größeren Polizeieinsätzen, die Entwickeln von polizeilichen Strategien und Konzepten.

Als Führungskraft des Polizeivollzugsdienstes nehmen Sie maßgeblichen Einfluss auf die Ausrichtung und Gestaltung der von Ihnen geleiteten Bereiche. Eine konkrete Verwendung/Erstfunktion sowie der damit verbundene Dienstort kann Ihnen erst kurz vor Abschluss der Einführungsphase mitgeteilt werden. Sie werden in diese Entscheidung durch persönliche Gespräche eingebunden.
Wo werden Polizeivollzugsbeamte in NRW eingesetzt?
Als Polizeivollzugsbeamtin oder Polizeivollzugsbeamter des Landes Nordrhein-Westfalen sind Sie grundsätzlich im gesamten Land Nordrhein-Westfalen einsetzbar, d. h. dass Sie in gewissem Maße mobil sein sollten und bereit dazu, sich in unterschiedlichste Aufgabenstellungen und Einsatzbereiche einzuarbeiten.

Unternehmensstandorte

Weseler Straße 264
48151 Münster