Notarkammern - Hauptberufliche/r Notarin/Notar

Notarkammern - Hauptberufliche/r Notarin/Notar

Schlüsseldaten

Standorte

u.a. in Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, den rheinischen Teilen Nordrhein-Westfalens, Sachsen und ­Sachsen-Anhalt

Anzahl der Berufsträger/-innen

ca. 1.700 (hauptberuflich)

davon in der Rechtsabteilung

Referendarplätze

Fragen Sie gerne bei einem Notar ­Ihrer Wahl oder bei der örtlichen Notarkammer.

juristische Neueinstellungen/Jahr

Nach Bedarf

Einstiegsgehalt

Während der Zeit als Notarassessor ist das Gehalt an die Bezüge eines Richters auf Probe angeglichen.

Tätigkeitsschwerpunkte

Als Notar beraten Sie die Beteiligten auf höchstem juristischen Niveau – von der Errichtung eines Testaments bis hin zur Immobilientransaktion, von dem Abschluss eines Ehevertrages bis hin zur Unternehmensumwandlung. Sie müssen in der Lage sein, komplexe Lebenssachverhalte auf ihre rechtlichen und wirtschaftlichen Zusammenhänge hin zu analysieren, ohne dabei die Belange und Ziele der Beteiligten aus den Augen zu verlieren. Als Teil der vorsorgenden Rechtspflege liegen die Schwerpunkte der notariellen Tätigkeit in den Be­reichen Immobilienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Erbrecht und Familienrecht.

Angebote für Nebenjobs

Während des Studiums oder des ­Referendariats ist eine Tätigkeit als studentische/wissenschaftliche Hilfskraft möglich. Darüber hinaus sind kurzzeitige Hospitationen möglich, um den Beruf kennen zu lernen.

Angebote für das Referendariat

Wahlstation, je nach Bundesland auch Teile der Anwaltstation

Angebote für den Berufseinstieg

Im Bereich des hauptberuflichen Notariats beginnen Sie Ihre Karriere mit der Aufnahme in den Anwärterdienst als Notarassessor im jeweiligen Bezirk einer örtlichen Notarkammer. Während dieser Zeit werden Sie nacheinander verschiedenen Notaren zur Ausbildung zugeordnet. Sie arbeiten eng mit Ihren Ausbildungsnotaren zusammen, betreuen Mandate von Anfang an selbstständig und sind Ansprechpartner für die Beteiligten. Sie werden mit der Beurkundungstätigkeit vertraut gemacht. Als Notarassessor können Sie ferner zur Vertretung anderer Notare eingesetzt werden und selbstständig Beurkundungen durchführen. Neben der Tätigkeit an einer Notarstelle besteht bei Interesse die Möglichkeit zur Mitarbeit in einer Standesorganisation (z.B. einer örtlichen Notarkammer) oder einem Ministerium.

Fortbildungsangebote

Je nach Notarkammer gibt es verschiedene Fortbildungen zu den vom Notar betreuten Rechtsgebieten, zu Organisa­tionsfragen und zum Umgang mit ­Mandanten.

Karriereaussichten

Wenn Sie sich für den Beruf des Notars entscheiden, haben Sie einen transparenten Karriereweg vor sich:
Nach dreijährigem Anwärterdienst als Notarassessor können Sie sich auf freie, von der Landes­justizverwaltung ausgeschriebene Notarstellen bewerben. Mit der Übernahme der ersten Notarstelle werden Sie zum Notar auf Lebenszeit ernannt.

Was wir für Work-Life-Balance tun

Als Notar organisieren Sie Ihre Notarstelle selbstständig, von der Vorgabe der Verfahrensabläufe über die Büroausstattung bis hin zur Ausbildung und Führung Ihrer Mitarbeiter. Durch die Selbstständigkeit lassen sich, Ihren individuellen Bedürfnissen entsprechend, Freiräume für Ihre Familie und zur Freizeitgestaltung schaffen. Dadurch bietet Ihnen die Tätigkeit eine ausgezeichnete Balance zwischen Beruf und Familie bei entsprechender wirtschaftlicher Sicherheit. 

Unternehmensstandorte

Denninger Straße 169
81541 München