Arnold & Porter Kaye Scholer LLP

Arnold & Porter Kaye Scholer LLP

Schlüsseldaten

Gründungsjahr

Arnold & Porter kann auf eine hundertjährige Geschichte zurückblicken (Kaye Scholer wurde 1917 in New York gegründet; Arnold & Porter 1946 in Washington, DC; 2017: Zusammenschluss der beiden zu Arnold & Porter)

Standorte in Deutschland

Frankfurt am Main

Standorte weltweit

13 Büros weltweit (Belgien, China, Deutschland, Großbritannien, USA)

Umsatz p.a.

k. A.

Anzahl der Berufsträger/-innen

global 1.000+; 20 in Deutschland

Anzahl der Partner/-innen

global: 344 Partner; in Deutschland: 9 Partner

Referendarplätze/Jahr

6

Neueinstellungen/Jahr

3

Einstiegsgehalt

100.000 € – 110.000 € Einstiegsgehalt; jährliche Gehaltssteigerungen; ­leistungsbezogene Boni

Tätigkeitsschwerpunkte

Praxis- und büroübergreifend beraten die Frankfurter Anwälte (m/w) nationale und internationale Mandanten. Zentrale Rechtsgebiete sind Arbeitsrecht, Compliance, Litigation/Konfliktlösung, Corporate/M&A, Steuern, Finanzierung, Gewerblicher Rechtsschutz, Immobilien, Kartellrecht und Restrukturierung. Dabei liegt ein besonderer Fokus auf den Beratungssektoren Life Sciences sowie Financial Services.

Mandate und Erfolge

Im Bereich Corporate hat ein Team aus Frankfurt, London und New York kürzlich Carestream Health und deren Muttergesellschaft Onex Corporation beim Verkauf der Dental Digital-Sparte beraten. Im Biotech/Life Sciences-Sektor betreut A&P Out-Licensing Deals ebenso wie komplexe grenzüberschreitende Kooperationen. Im Marken- und Wettbewerbsrecht vertraut u.a. der Smoothie-Hersteller true fruits seit vielen Jahren auf die Beratung i.S. Lebensmittel- kennzeichnung. Die Prozessanwälte genießen das Vertrauen von Mandanten diverser Sektoren und betreuen häufig großvolumige Streitigkeiten, z.B. im VW-Diesel-Skandal. Die Steuerrechtler haben u.a. einen Kläger erfolgreich vor dem Bundesfinanzhof vertreten. Dabei ging es um grunderwerbsteuerliche Auswirkungen rein schuldrechtlicher Gestaltungsmodelle bei Anteilsübertragungen an Personengesellschaften mit Immobilienvermögen. Im Kartellrecht betreut A&P z.B. für eine Gruppe von Bäckereien eine große Schadenersatzklage im sog. «Mühlenkartell».

Angebote für Nebenjobs

Praktikumsplätze (ab dem 5. Semester), Teilzeitbeschäftigungen für Doktoranden (m/w), Werkstudenten (m/w), Studentische Hilfskräfte (m/w)

Angebote für das Referendariat

Ausbildung in Anwaltsstation und/oder Wahlstation in Frankfurt, Brüssel, London oder den USA, Nebentätigkeit als Wissenschaftl. Mitarbeiter (m/w)

Angebote für den Berufs­einstieg

Wir suchen Berufseinsteiger (m/w), insb. für den Bereich Corporate/M&A

Fortbildungsangebote

Referendaren (m/w) bieten wir einen abwechslungsreichen und umfassenden Einblick in die Tätigkeiten einer internationalen Wirtschaftskanzlei. Jungen Anwälten (m/w) bieten wir neben der fachlichen Spezialisierung die Möglichkeit, «über den Tellerrand zu schauen». Flankiert wird Ihre Tätigkeit durch fachbezogene sowie Softskill-Trainings. Dabei bieten wir Ihnen ausgezeichnete Karriereperspektiven, aber auch alternative Karrierewege.

Karriereaussichten

Die Sozietät sucht Anwälte (m/w) mit überdurchschnittlichen Examina und verhandlungssicherem Englisch. A&P legt Wert auf Individualität und unterstützt von Anfang an die Ausprägung von Anwaltspersönlichkeiten. Die Einbindung in die Mandatsarbeit erfolgt frühzeitig. In Frankfurt bearbeiten Sie Mandate in kleinen Teams und in enger Zusammenarbeit mit den Partnern.

Was wir für Work-Life-Balance tun

Flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten und eine individuelle Karriereplanung erleichtern die persönliche Lebensplanung.

Kontakt

Frau Nina Rahn, Office Manager, Tel.: +49 (0)69 25494-245, E-Mail: recruiting-frankfurt@arnoldporter.com
www.arnoldporter.com

Über die Kanzlei / Firma