Zum Hauptinhalt springen

W2-Professur Zivil- und Wirtschaftsrecht

Eine dynamische Hochschule – zwei moderne Standorte – drei innovative Fachbereiche – über 3.200 engagierte Studierende – rund 300 motivierte Mitarbeiter/innen – rund 60 Partnerhochschulen weltweit – ein stark verzweigtes Forschungsnetzwerk und eine neue Herausforderung für Sie.

Am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Harz ist zum Wintersemester 2024/25 eine auf zunächst drei Jahre befristete Stelle zu besetzen:

W2-Professur Zivil- und Wirtschaftsrecht
Kennzeichen: e/2024/9

Die Hochschule Harz strebt einen höheren Anteil von Frauen im wissenschaftlichen Bereich an. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen kann die Stellenbesetzung in einem befristeten Beamtenverhältnis auf Zeit für die Dauer von drei Jahren oder in einem befristeten privatrechtlichen Beschäftigungsverhältnis erfolgen. Eine Entfristung ist grundsätzlich möglich. Bei positiver Evaluation der fachlichen, pädagogischen und persönlichen Eignung kann nach frühestens drei Jahren ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit oder ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis begründet werden.

Als Bewerber/in (Volljurist/in) sollten Sie über eine einschlägige Promotion und fundierte Praxiserfahrung verfügen. Die weiteren Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 35 Hochschulgesetz (HSG-LSA).

Zu den Aufgaben im Rahmen der Lehre gehört die Vermittlung von rechtlichen Grundlagen in allen Bachelor- und Masterstudiengängen des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften und ggf. auch in den anderen Fachbereichen der Hochschule Harz, daneben die Vermittlung weiterer studiengangspezifischer Rechtkenntnisse, wie z. B. Recht im Tourismus, Compliance usw. Insoweit wird auch die Bereitschaft zur Einarbeitung in weitere Rechtsgebiete erwartet.

Wir sind eine Hochschule mit internationaler Ausrichtung und setzen voraus, dass Sie die dem Fachgebiet zugehörigen Lehrveranstaltungen sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache lehren können.

Vorausgesetzt wird darüber hinaus die aktive Mitwirkung:

  • zur Weiterentwicklung von Bachelor- und Masterstudiengängen des
  • Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften,
  • bei der Akquise und dem Realisieren von Forschungs- und Drittmittelprojekten,
  • bei der Initiierung und der Pflege internationaler Kontakte des Fachbereichs sowie
  • in der akademischen Selbstverwaltung.

Als Professor/in kann grundsätzlich eingestellt werden, wer die allgemeinen Einstellungsvoraussetzungen nach § 35 Hochschulgesetz (HSG LSA) erfüllt; ein Merkblatt kann bei der Hochschule angefordert werden. Die Höhe der Vergütung bzw. Besoldung erfolgt nach W2 des Landesbesoldungsgesetzes Sachsen-Anhalt (LBesG LSA). Die Vergütung besteht aus einer W2-Grundbesoldung und leistungsbezogenen Komponenten.

Bei im Ausland erworbenen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie auf der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter www.kmk.org/zab.

Bei gleicher fachlicher Eignung und Leistung haben Schwerbehinderte und diesen Gleichgestellte Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerber/innen.

Informationen über die Hochschule Harz erhalten Sie im Internet unter: www.hs-harz.de

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe des o. g. Kennzeichens bis 3. März 2024 an folgende E-Mail-Adresse: Bewerbung-Prof-WA-WW@hs-harz.de

oder postalisch an:
Hochschule Harz, Personaldezernat
Friedrichstraße 57-59, 38855 Wernigerode

Für weitere Auskünfte steht Ihnen gern zur Verfügung:
Prof. Dr. Jana Eberlein,
Dekanin des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften,
Tel.: 03943/659-200, E-Mail: dekanin.ww@hs-harz.de

Mit der Zusendung Ihrer Bewerbung und des Bewerberprofils erklären Sie sich einverstanden, dass die Daten für das Bewerbungsverfahren und nur für dieses Bewerbungsverfahren verwendet werden. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzinformationen für Bewerber/innen.